Pflanzennährstoffe

Aus GartenWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pflanzennährstoffe sind alle Stoffe, die eine Pflanze für ihr Wachstum benötigt. Sie werden unterteilt in Hauptnährstoffe und Spurenelemente, sowie in mineralische und nichtmineralische Nährstoffe.

Für das Pflanzenwachstum sind neben den Nährstoffen noch weitere Wachstumsfaktoren wie Licht und Wärme nötig.

Der konkrete Nährstoffbedarf ist von Pflanzenart zu Pflanzenart unterschiedlich. Die Grundlegenden Stoffwechselprozesse sind jedoch bei allen Pflanzen gleich. Die hierzu benötigten Nährstoffe werden immer als chemische Elemente und nicht als Verbindungen angegeben.

Hauptnährstoffe

Hauptnährstoffe sind alle Elemente, die zum Pflanzenwachstum in größeren Mengen benötigt werden. Die Abgrenzung zu den Spurenelementen erfolgt rein über die benötigte Menge des Nährstoffs.

mineralische Hauptnährelemente

Kernnährelemente

Die drei mineralischen Hauptnährelemente Stickstoff, Phosphor und Kalium werden als Kernnährelemente bezeichnet. Ein Dünger, der mindestens diese drei Elemente enthält wird Volldünger, bzw. NPK Dünger genannt.

  • Stickstoff (N)
  • Phosphor (P)
  • Kalium (K)

nichtmineralische Nährelemente

  • Kohlenstoff (C) aus der Luft
  • Sauerstoff (O) aus der Luft
  • Wasserstoff (H) aus dem Wasser

Spurenelemente

Spurenelemente werden nur in sehr geringen Mengen für das Pflanzenwachstum benötigt. Ein Mangel an der benötigten Spurennährstoffmenge kann aber zu genau so großen Wachstumseinschränkungen führen, wie ein Mangel bei einem Hauptnährelement.

  • Eisen (Fe)
  • Mangan (Mn)
  • Zink (Zn)
  • Kupfer (Cu)
  • Bor (B)
  • Molybdän (Mo)
  • Chlor (Cl)

Siehe auch

Angebote zu Pflanzennährstoffen